+49 (0)221 - 888 24 999 frachtfreie Lieferung ab 49,- €* SSL - Sicher einkaufen Kauf auf Rechnung

Tapetenarten

Bei uns findest Du eine breite Vielfalt an hochwertigen Tapeten. Die Tapetenarten unterscheiden sich im wesentlich in zwei Punkten: Dem Trägermatieral und der Oberfläche. Die Formate der jeweligen Tapetenarten variieren je nach Hersteller und Material. Es gibt die unterschiedlichen Tapetenarten in vielen unterschiedlichen Breiten und Rollenlängen. Einige sehr hochwertige Tapetenarten werden von den Herstellern auf die gewünschte Länge zugeschitten oder individuell auf Maß produziert - wie z.B. bei vielen unserer » Digitaldrucktapeten.

Tapetenarten nach Trägermaterial

Alle Tapeten werden auf einem Trägermaterial hergestellt. Das Trägermaterial bestimmt im Wesentlichen die Verarbeitungseigenschaften der Tapete. Auch » Bordüren oder sogenannte » Panels können auf verschiedenen Trägermaterialien hergestellt werden. Die gängigsten Tapetenarten sind Papier- und Vliestapeten. Für bestimmte Anwendungsbereiche gibt es auch andere Tapetenarten mit einem besonderen Trägermaterial.

 

Tapetenarten-Vliestapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen auf Vlies (Vliestapeten)

Vliestapeten bestimmen heutzutage den Tapetenmarkt. Die Vliestapete ist die gängigste Tapetenart, da sie viele Vorteile mit sich bringt. Das Trägermaterial dieser Tapetenart wird aus einer Kombination von Zellstoffen (Zellulose) und Textilfasern hergestellt. Die Oberfläche kann in einer Vielzahl von unterschiedlichen Verfahren beschichtet werden. Nahezu alle Tapetenoberflächen finden sich inzwischen auch auf einem Vliesträger. Vliestapeten ohne Kunststoffbeschichtung sind zudem eine sehr wasserdampf- und luftdurchlässige Tapetenart, was für ein gutes Wohnklima sorgt.

Die Kombination aus Zellstoff und Textilfaser sorgt dafür, dass die Vliestapete eine dimensionsstabile Tapetenart ist. Du kannst fast alle Vliestapeten ohne Weichzeit verarbeiten. Für diese Tapetenart benötigst Du keinen Tapeziertisch mehr. Der Kleber (z.B. » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister) wird mit einem » Kleisterroller direkt auf die Wand aufgetragen. Die Tapetenbahnen der Vliestapete werden dann trocken in das Kleisterbett eingelegt. Diese moderne Tapetenart überbrückt kleinere Setzrisse im Untergrund. Auch das Entfernen von Vliestapeten ist sehr angenehm. Bei entsprechender Grundierung und Verwendung des richtigen Klebers ist diese Tapetenart sehr einfach und trocken von der Wand abziehbar. Bleiben ein paar Rückstände auf dem Untergrund, so kannst Du diese leicht anfeuchten und problemlos entfernen. 

Vliestapeten eignen sich für alle Räume, auch für Badezimmer und Küchen. Benötigst Du eine robuste und gut abwaschbare Oberfläche empfehlen wir Dir eine Vinyltapete, welche auch auf einem Vliesträger erhältlich ist.

Bitte beachte, dass Vliestapeten oft durchscheinend sind und eine spezielle Grundierung benötigen. Verwende zur Untergrundvorbereitung dieser Tapetenart daher z.B. die » Spezialgrundierung für Vliestapeten von METYLAN. Für die Verklebung von allen Tapetenarten auf einem Vliesträger empfehlen wir Dir den » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister.

Die wichtigsten Produkte für die Verarbeitung dieser Tapetenart:
» Werkzeugset für Vliestapeten
» Spezialgrundierung für Vliestapeten von METYLAN
» ARTE CLEAR PRO Fertigkleister für Vliestapeten 

 

Tapetenarten-Papiertapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen auf Papier (Papiertapeten)

Seit vielen Jahren werden Wandbekleidungen auf Papier hergestellt. Noch immer gibt es viele Tapetenhersteller, die diese traditionelle Tapetenart produzieren. Je stärker das eingesetzte Papier, desto hochwertiger ist die hergestellte Tapete. Mit dünnerem Papier lassen sich auch sehr preiswerte Tapeten herstellen. Oftmals sind Tapetenarten mit Papierträger günstiger als vergleichbare Tapetenarten mit Vliesträger. Es gibt jedoch auch sehr hochwertige und stabile Tapeten mit Papierträger. Manche Papiertapeten werden mit mehreren Lagen Papier hergestellt, was für besondere Stabilität sorgt. Zudem gibt es Herstellungsverfahren mit dieser Tapetenart, bei dem die Papiertapete mit einer Prägung versehen wird und somit eine dreidimensionale Struktur erhält. Papiertapeten ohne Kunststoffoberfläche gelten als sehr ökologische Variante der Wandbekleidung. Sie sind sehr gut wasserdampfdurchlässig und erzeugen ein angenehmes Raumklima. Neben der unbeschichteten Variante wird der Papierträger noch sehr häufig bei der Herstellung von Vinyltapeten eingesetzt. 

Diese Tapetenart wird in der Regel klassisch auf einem Tapeziertisch mit einer » Kleisterbürste eingekleistert. Da sich das Papier bei Einwirkung von Feuchtigkeit ausdehnt, benötigen Papiertapeten eine Weichzeit. Sobald die maximale Breite der Papiertapete erreicht ist, kannst Du die Tapete an die Wand bringen. Solltest Du in Deinen vier Wänden Probleme mit Rissen im Untergrund haben, empfehlen wir Dir vorher ein » Malervlies zu tapezieren. Papiertapeten sind nämlich nicht rissüberbrückend. Beim Entfernen von Papiertapeten sollte die Oberfläche mit einem » Tapetenigel perforiert werden. Mit einem » Tapetenablöser kannst Du die Oberfläche dann anfeuchten und diese Tapetenart nach Einwirken des Tapetenablösers einfach abziehen. Eine moderne und einfache Form eine Wandbekleidung mit Papierträger anzubringen ist die Wandklebetechnik, wie bei Tapetenarten mit Vliesträger. Diese eignet sich besonders für Papiertapeten mit einer Oberflächenbeschichtung (z.B. Vinyl, Strukturprofil, Textil, Naturwerkstoffe o.ä.). Verarbeitest Du eine Papiertapete in der Wandklebetechnik, solltest Du unbedingt den » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verwenden. Zudem empfehlen wir Dir das » Verarbeitungsvideo für Wandbekleidungen mit Papierträger von ARTE anzuschauen.

Je nach Oberflächenbeschichtung und Verwendung des Klebers, sind Papiertapeten, wie Vliestapeten, für alle Wohnräume geeignet. Einfache, dünnere Varianten dieser Tapetenart empfehlen wir jedoch nicht für den Einsatz in Badezimmern mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Eine Papiertapete ist nicht durchscheinend. Daher kannst Du zur Untergrundvorbereitung für diese Tapetenart eine transparente Grundierung, wie z.B. die » Universalgrundierung von METYLAN verwenden. Für viele Tapeten mit Papierträger, kannst Du den » Spezialkleister von METYLAN verwenden. Bei der alternativen Verarbeitung dieser Tapetenart in der Wandklebetechnik nutze bitten den » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister.

Wichtige Produkte für die Verarbeitung von Papiertapeten:
» Werkzeugset für Papiertapeten
» Universalgrundierung von METYLAN
» Spezialkleister von METYLAN

 

Tapetenarten-Tapeten-mit-Textiltraeger

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Textilrücken

Eine seltenere Tapetenart ist die Wandbekleidung mit Textilrücken. Bei Wandbekleidungen mit Textilrücken handelt es sich in der Regel um hochwertige Objektwandbekleidungen mit PVC-Oberfläche. Der Textilrücken dieser Tapetenart wird meist aus Baumwolle gewebt und anschließend mit PVC beschichtet. Diese Wandbekleidungen werden für stark beanspruchte Wandflächen in z.B. Hotels, Flughäfen und Gastronomie eingesetzt. Immer öfter jedoch findet die robuste Tapetenart Einzug in private Räume. Wandflächen in Küchen, Fluren oder Badezimmern werden, statt mit Fliesen, immer häufiger mit Tapeten gestaltet. Diese hochwertige Tapetenart ist daher für diese Bereiche die ideale Alternative zur klassischen Fliese. Die Kombination aus Textilrücken und PVC-Oberfläche lässt außergewöhnliche Oberflächen zu. So kann z.B. die Oberfläche mit sehr starken und dreidimensionalen Prägungen hergestellt werden.

Wandbekleidungen mit Textilrücken werden meist in sehr breiten Bahnen geliefert und ähnlich wie eine Vliestapete verarbeitet. Sie benötigen keine Weichzeit und können daher in der Wandklebetechnik angebracht werden. Oftmals muss diese Tapetenart im Doppelnahtschnitt verarbeitet werden. Hierzu findest Du auf unser Website auch ein » Verarbeitungsvideo für Objektwandbekleidungen von ARTE. Für die Verarbeitung der Wandbekleidungen mit Textilrücken empfehlen wir Dir den » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister. Dieser sorgt dafür, dass Du auch diese Tapetenart später problemlos entfernen kannst. In der Regel bietet jedoch auch jeder Hersteller von Wandbekleidungen mit Textilrücken einen eigenen Kleber an. Dieser ist auf die Tapetenarten des jeweiligen Herstellers perfekt abgestimmt. Zudem erhält die Verwendung des Klebers Deine Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Hersteller. Alternativ zu dem » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister kannst Du Wandbekleidungen mit Textilrücken auch mit dem » Ovalit TM Spezialkleber von METYLAN verkleben. Der Spezialkleber sorgt dafür, dass die Wandbekleidungen nicht mehr einfach entfernt werden können. Je nach Einsatzbereich kann das besonders gewünscht sein.

Wir verfügen über eine große Auswahl hochwertiger Wandbekleidungen für den Objektbereich. Diese besondere Tapetenart bieten wir jedoch nicht über unseren Onlineshop an. Hast Du Interesse an diesen Produkten, kontaktiere uns unter +49 (0)221 888 24 999. Nach einem persönlichen Beratungsgespräch stellen wir Dir gerne ein individuelles Musterpaket zusammen. Alternativ kannst Du uns auch in unserem » Geschäft für Tapeten in Köln besuchen. Hier präsentieren wir Dir gerne unsere Auswahl anhand diverser Originalmuster und Kataloge.

Die wichtigsten Produkte für die Verarbeitung dieser Tapetenart:
» Werkzeugset für Vliestapeten
» Spezialgrundierung für Vliestapeten von METYLAN
» ARTE CLEAR PRO Fertigkleister für Vliestapeten 
» Ovalit TM Spezialkleber von METYLAN

 

Tapetenarten-selbstklebende-Tapete

Tapetenart: Selbstklebende Tapete

Bei selbstklebenden Tapeten handelt es sich ebenfalls um eine seltenere Tapetenart. In den meisten Fällen handelt es sich bei dieser Tapetenart um eine bedruckte, selbstklebende Vinylfolie. Diese ist besonders geeignet um sehr glatte Oberflächen, wie Möbel, Türen, Glas oder Kunststoffe zu bekleben. Viele unserer » Fototapeten kannst Du auch als hochwertige, selbstklebende Tapete bestellen. Diese besondere Tapetenart eröffnen uns neue Möglichkeiten Räume zu gestalten. Wir beziehen große Schiebetüren, Glaswände und Schränke in die Raumgestaltung ein. Die Verarbeitung auf diesen glatten Oberflächen ist zu zweit problemlos möglich. Für die Gestaltung von klassischen Wandflächen ist diese Tapetenart aufgrund der sehr schweren Verarbeitung nur bedingt zu empfehlen. Einige Hersteller bieten auch selbstklebende Tapeten mit strukturierten Oberflächen an. Dabei werden klassische Tapeten und mit einer selbstklebenden Rückseite beschichtet. Häufiger werden Bordüren so hergestellt, da die selbstklebende Rückseite die Anbringung einer kleineren Bordüre wesentlich vereinfacht.

Viele Kunden vermuten, dass selbstklebende Tapeten im Vergleich zu anderen Tapetenarten besonders einfach und sauber anzubringen sind. Genau das Gegenteil ist jedoch der Fall, sobald es sich um mehr als eine Bahn handelt. Selbstklebende Tapeten sind nur sehr schwer auf herkömmlichen Wandflächen anzubringen. Korrekturen auf verputzen und gestrichenen Wänden sind nahezu unmöglich. Wir raten daher davon ab, mehr als eine Bahn dieser Tapetenart auf normalen Wandflächen anzubringen. Solltest Du dennoch eine selbstklebende Tapete auf einer Wandfläche anbringen, beachte dass der Untergrund sehr glatt, sauber und tragfähig sein muss. Im Allgemeinen ist die Verarbeitung von Vliestapeten z.B. mit dem » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister wesentlich einfacher als das Anbringen von selbstklebenden Tapeten. Bitte merke also:

Selbstklebende Tapeten kannst Du...

✔ einsetzen um glatte Holz-, Metall-, Glas- oder Kunststoff-Oberflächen zu gestalten
✔ als Panel (einzelne Bahn) auf sehr glatten und sauberen Wandflächen verwenden
✔ als Bordüre auf fast allen (eher glatten) Untergründen einsetzen
✘ nur bedingt auf herkömmlichen Wandflächen mit mehreren Bahnen einsetzen

Solltest Du Dir bei der Auswahl und dem Einsatz dieser Tapetenart unsicher sein, kontaktiere uns bitte unter +49 (0)221 888 24 999. Mit unserer Erfahrung können wir Dir gerne Empfehlungen geben und beraten Dich bei der Gestaltung Deiner Räume.

Die wichtigsten Produkte für die Verarbeitung dieser Tapetenart:
» Sensitiv Klebeband zum Schutz klebeempfindlicher Stellen

 

Tapetenarten nach Oberfläche

Neben den unterschiedlichen Trägermaterialien unterscheidet man Tapetenarten nach unterschiedlichen Oberflächen. Die Oberflächen sind ausschlaggebend für die Optik und die Eigenschaften der Tapetenart. Ein wichtiger technischer Unterschied bei den Tapetenarten ist die Waschbeständigkeit der Oberfläche. Aus diesem Grund eignen sich gewisse Tapetenarten besser für stärker beanspruchte Wandflächen. Gelegentlich werden auch Kombinationen unterschiedlicher Tapetenarten produziert. Hierbei kombinieren die Hersteller mehrere Fertigungsarten um einzigartige Effekte erzielen zu können.

 

Tapetenarten-Malervlies

Tapetenart: Malervlies/Renoviervlies

Ein » Malervlies bzw. Renoviervlies ist eine Tapetenart, die der Untergrundvorbereitung dient. Es handelt sich um ein glattes Material aus Zellstoff und Textilfasern (Vlies). In einigen Fällen ist das Malervlies bereits mit weißen Pigmenten versehen. Diese Tapetenart ist in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich. In unserem Sortiment findest Du vier verschiedene Malervlies-Qualitäten:

» 120g Malervlies im handlichen Euro-Rollenformat für kleinere Renovierungen
» 130g Malervlies als XL-Rolle für größere Renovierungen
» 150g Malervlies (pigmentiert) als XL-Rolle für größere Renovierungen
» 160g Strech-Malervlies als XXL-Rolle für Renovierungen sehr starker Setzrisse

Ein Malervlies ist eine sogenannte halbfertige Tapetenart, welche für einen gleichmäßig saugenden Untergrund sorgt. Es wird beispielsweise häufig auf neuen Putzflächen zur Rissüberbückung, auf Gipskartonflächen und auf sanierten Untergründen eigesetzt. Für die Verklebung muss ein spezieller Kleber verwendet werden, wie z.B. » Kleister und Grundierung Secura von METYLAN oder » Neuputzkleister NP von METYLAN. Anschließend kann diese Tapetenart wie gewünscht behandelt werden. Das Malervlies dient entweder als Untergrundtapete für anschließende Tapezierarbeiten oder als Grundtapete für einen hochwertigen Anstricht z.B. durch » Little Greene Farben.

 

Tapetenarten-unbeschichtete-Tapeten

Tapetenart: Bedruckte Wandbekleidungen

Diese Tapetenart besteht hauptsächlich aus dem jeweiligen Trägermaterial, Papier oder Vlies. Das Trägermaterial von bedruckten Tapeten ist besonders hochwertig, da es der Tapete die notwendige Stabilität verleiht. Das Trägermaterial dieser Tapetenart wird mit einer Grundfarbe beschichtet, bevor die unterschiedlichen Farben auf die Tapete gedruckt werden. Diese Tapetenart kann in verschiedenen Druckverfahren (Siebdruck, Tiefdruck, Flexodruck, Digitaldruck, Leimdruck, ...) hergestellt werden. Oftmals wird auch eine Kombination unterschiedlicher Druckverfahren für die Herstellung der Tapete verwendet. Die bedruckte Oberfläche ist meist glatt. Bei Tapeten welche im Leimdruck hergestellt werden sind die einzelnen Farben spürbar erhaben da diese mit einer Art Stempel auf die Oberfläche aufgetragen werden.

 

Tapetenarten-Praegetapeten

Tapetenart: Geprägte Wandbekleidungen (Prägetapeten)

Bei geprägten Wandbekleidungen handelt es sich um eine Tapetenart welche hauptsächlich aus dem Trägermatieral besteht. Nachdem das Trägermaterial bedruckt wurde, wird es in einem speziellen Verfahren durch eine Walze geprägt. Dadurch erhält die Tapete eine besondere Struktur, welche auch nach dem Tapezieren erhalten bleibt. Beim Tapezieren dieser Tapetenart sollte beim Andrücken nicht zu viel Kraft und kein » Nahtroller eingesetzt werden. So bleibt die Struktur der Prägung gut erhalten. Wir empfehlen zum Andrücken eine » Tapezierbürste einzusetzen.

 

Tapetenarten-ueberstreichbare-Tapeten

Tapetenart: Überstreichbare Wandbekleidungen und Raufaser

In den 90er Jahren bekleidete die Raufaser viele Wände in deutschen Wohnräumen. Inzwischen wird die Raufaser immer stärker durch andere, überstreichbare Wandkleidungen oder durch Designtapeten ersetzt. Bei der Raufaser handelt es sich um eine Taptenart aus drei Schichten Papier welche durch eingearbeitete Holzspähne Ihre Struktur erhalten. Durch unterschiedliche Stärken der Holzspähne entsteht die jeweilige "Körnung" der Raufaser. Heutzutage wird die klassische Raufaser meist nur noch im sozialen Wohnungsbau oder für sehr schlechte Untergründe eingesetzt. Neue Materialien, wie überstreichbare Wandbekleidungen aus Vlies oder das glatte » Malervlies bzw. Renoviervlies ersetzen zunehmend diese Tapetenart auf deutschen Wänden.

Die modernen, überstreichbaren Wandbekleidungen überzeugen durch ihre vielseitigen Strukturen und Muster. Es handelt sich um eine Tapetenart, welche meist auf einem Vliesträger hergestellt wird. Die Oberfläche wird so beschichtet, dass sie Farben problemlos aufnimmt und somit eine mehrfach überstreichbare Basis bietet. Am stärksten verbreitet ist diese Tapetenart mit geprägter Oberfläche und mit Vinyl- oder Strukturprofil-Beschichtung. Innovative Produktvarianten kombinieren die Strukturen mit besonderen Applikationen aus Granulaten oder Quartz. So entstehen besonders dreidimensionale Effekte für die überstreichbare Tapetenart. Überstreichbare Wandbekleidungen sollten stehts mit einem geeigneten Kleister, wie z.B. » Kleister und Grundierung Secura von METYLAN oder » Neuputzkleister NP von METYLAN, verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Fototapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Digitaldruck (Bildtapeten/Fototapeten)

» Digitaldruckwandbekleidungen bieten nahezu grenzenlose Möglichkeiten. Hochwertige Trägermaterialien, oftmals aus Vlies, werden auftragsbezogen durch große Digitaldruckmaschinen individuell bedruckt. Dabei können sowohl glatte, wie auch strukturierte Tapetenarten bedruckt werden. Im Digitaldruckverfahren müssen keine besonderen Werkzeuge für die Fertigung hergestellt werden. Individuelle Tapeten, mit oder ohne Rapport, können so im Digitaldruck auch in kleinen Mengen kostengünstig hergestellt werden. In der Regel werden Digitaldrucktapeten individuell und genau auf das Wandmaß entworfen. Die Lieferung dieser Tapetenart erfolgt in handlichen Tapetenbahnen.

Die bekannteste Art von Digitaldrucktapeten ist die » Fototapete. Hierbei werden hochauflösende und professionelle Fotografien als großes Wandbild auf Tapete gedruckt. Inwischen wittmen sich jedoch viele Tapetendesigner den individuellen Möglichkeiten des Digitaldrucks. So entstehen außergewöhnliche Designs, welche sich ohne Wiederholung über die Wandfläche legen. Durch den Digitaldruck kann im Prinzip jeder seine » eigene Tapete gestalten oder sein » eigenes Foto auf Tapete drucken lassen. Umfangreiche Informationen zu unseren Digitaldrucktapeten findest Du » hier.

 

Tapetenarten-Tapete-fuer-die-Dusche

Tapetenart: Wandbekleidungen für den Dauernassbereich (Tapeten für die Dusche)

Wandbekleidungen für den Dauernassbereich werden in der Regel wie die » Fototapeten im Digitaldruck hergestellt. Diese besondere Tapetenart wird in der Regel auf einem Glasgewebe statt einem Vliesträger gefertigt. Die Wandbekleidung besteht aus mehreren Komponenten und wird auf einem wasserdicht abgesperrten Untergrund angebracht. Diese Tapetenart muss mit einem speziellen Kleber aufgebracht werden. Nach der Trocknung wird die Wandbekleidung mit einer sehr robusten Versiegelung abschließend veredelt. Diese Tapetenart wird ebenfalls gerne für besonders stark beanspruchte Wandflächen, wie Flure oder Küchen eingesetzt. Der Kleber und die abschließende Versiegelung wird mit der gefertigten Wandbekleidung mitgeliefert. Unser Angebot umfasst die Produkte der folgenden Hersteller:

» Inkiostro Bianco
» Tecnografica
» Glamora
» LondonArt

Für eine individuelle Beratung kontaktiere uns direkt unter +49 (0)221 888 24 999.

 

Tapetenarten-Vinyltapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Kunststoffoberfläche (Vinyltapeten)

Vinyltapeten sind eine weltweit stark verbreitete Tapetenart. Vinyltapeten bestehen aus einer Kunststoffoberfläche, welche in einem Prägeverfahren eine besondere Struktur erhält. Die Strukturen von Vinyltapeten sorgen für eine dreidimensionale Wirkung dieser Tapetenart. Durch die Prägung können zudem Metallic-Effekte erzielt werden, welche im klassischen Druckverfahren nicht erzeugt werden können. Die Kombination aus Strukturen und Metallic-Effekten schafft ein außergewöhnliches und changierendes Wandbild. Diese Tapetenart überzeugt zudem durch die robuste, abwaschbare Oberfläche und ist daher für beanspruchte Wandflächen in Fluren, Küchen und Bädern gut geeignet. Für besonders stark beanspruchte Wandflächen im Objektbereich werden extrem strapazierfähige Vinyltapeten entwickelt. Die Kunststoffoberfläche wird so stark verpresst, dass die Oberfläche sogar hoch scheuerbeständig und desinfektionsmittelbeständig ist. Nahezu alle Vinyltapeten können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Strukturprofiltapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Strukturprofiloberfläche (Profiltapete)

Profiltapeten bestehen ähnlich wie Vinyltapeten aus einer Kunststoffoberfläche. In einem speziellen Druckverfahren wird das Strukturprofil aufgedruckt und aufgeschäumt. Oftmals wird bei dieser Tapetenart mit feinen Metallic-Effekten gearbeitet. Durch das dreidimensionale Profil werden besondere Strukturen in zahlreichen Farben erzeugt. Die Tapetenart ist meist sehr angenehm zu verarbeiten und gut waschbeständig. Nahezu alle Profiltapeten können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Stofftapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Textiloberfläche (Stofftapeten)

Textile Wandbekleidungen gehören zu den ältesten Vertretern der Wandgestaltung. Wandbespannungen mit Textil und Wandteppiche gibt es bereits seit viele Jahrhunderten. Heute werden Textiltapeten oftmals auf ein Trägermaterial aus Vlies oder Papier kaschiert. Das textile Gewebe wird mit einem Kleber auf das Trägermaterial aufgebracht. Dadurch ist diese klassische Tapetenart einfacher zu verarbeiten. Die Oberfläche der Textiltapete kann aus einer gewobenen Struktur oder nur aus den aufkaschierten Kettfäden bestehen. Die eingesetzen Materialien der Tapetenart sind vielseitig. Neben vielen Kunstfasern werden auch Naturmaterialien wie Seide, Jute, Leinen oder Wolle verwendet. Die Textiltapeten zählen zu den hochwertigsten Tapetenarten und werden daher oft mit besonderen Effekten kombiniert. Ob bestickt, mit Metallfäden, Metallfolie oder Velourbeschichtung - eine Textiltapete sorgt stehts für eine hochwertige Raumgestaltung. Oftmals werden auch Textiltapeten als Basis für handgemalte Tapeten z.B. von » De Gournay verwendet.

Ein besonderes Qualitätsmerkmal dieser Tapetenart ist, dass die einzelnen Bahnen - mehr oder weniger stark - sichtbar sind. Bei vielen Textiltapeten, welche nur aus Kettfäden bestehen sind die einzelnen Bahnen oftmals nur sehr leicht sichtbar. Textiltapeten zählen zu den nur bedingt waschbeständigen Tapetenarten. Sie werden daher oftmals an weniger stark beanspruchten Wandflächen, wie im Wohnbereich oder im Schlafzimmer eingesetzt. Nahezu alle Textiltapeten können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Metalltapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Metalloberfläche (Metalltapete)

Die Metalltapete ist eine besonders effektvolle Tapetenart. Diese Metalltapete ist eine sehr hochwertige Wandbekleidung, bei der eine Metallfolie aufwändig auf ein Trägermaterial kaschiert wird. Die Oberfläche dieser Tapetenart wird bedruckt oder geprägt und erzeugt so besondere Effekte, welche nicht durch ein Druckverfahren nachgeahmt werden können. Einige Hersteller kombinieren verschiedene, herkömmliche Tapetenarten mit Metallfolien. So entstehen bespielsweise Strukturprofil- oder Vinyltapeten mit Metallfolie oder glatte Vliestapeten mit partizieller Applikation von Metallfolien.

Auch bei handgefertigten Tapetenarten werden oftmals Blattmetalle verwendet. Zum Beispiel die » Tapetenmanufaktur Welter aus Berlin stellt zahlreiche Tapeten mit Blattmetallen her. Für die Kunstwerke der Firma » De Gournay werden Tapeten aus Blattmetallen oder sogar Blattgold von Hand bemalt. Eine besondere Form der Metalltapete ist die oxidierte Metalltapete. Hierbei wird druch einen gewollten Oxidationsprozess eine natürliche Patina- oder Rostoberfläche hergestellt. Der Oxidationsprozess wird bei erreichen der gewünschten Patina gestoppt und die Oberfläche wird mit einer Endbeschichtung versiegelt.

Die Verarbeitung einer Metalltapete muss mit besonderer Sorgfalt erfolgen. Diese Tapetenart sollte nicht auf alkalischen Untergrunden aufgebracht und zudem vor stärkerer Feuchtigkeitseinwirkung geschützt werden. Da die meisten Metalltapeten über eine empflindliche Oberfläche verfügen, werden sie oftmals auf wenig beanspruchten Wänden oder auf Decken tapeziert. Zudem dürfen Metalltapeten nur mit einem wasserarmen Kleber verarbeitet werden. Ein passendes Produkt für viele Metalltapeten ist der » Ovalit TM Spezialkleber von METYLAN.

 

Tapetenarten-Flocktapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Applikationen

Eine ausdruckstarke Tapetenart ist die Wandbekleidung mit Applikationen. Hier werden die verschiedensten Tapetenarten mit besonderen Materialien versehen um außergwöhnliche Effekte zu erzielen. Oft sind die Applikationen aus Velour (Flocktapete), Glasperlen, Strassteinen oder Kristallen. An den jeweiligen Stellen wird ein Kleber statt einer Farbe auf die Tapete gedruckt, sodass anschließend die Applikation auf der Oberfläche haften kann. Die » Tapetenmanufaktur Welter aus Berlin stellt in Handarbeit viele Wandbekleidungen her, welche mit Glasperlen oder Kristallen versehen werden. Einige Hersteller prägen auch Strasssteine oder Perlen in das Material (oft eine Vinyltapete) ein.

Eine weitere Variante dieser außergewöhnlichen Tapetenart ist das Aufnähen von Applikationen. Hierbei werden beispielsweise Stoffe oder Pailletten auf die Oberfläche der Tapete genäht. Einige Hersteller besticken auch die Tapeten direkt mit dem gewünschten Muster. Oftmals wird nach der Fertigung dieser Tapetenart anschließend die Rückseite nochmals vollflächig mit einem Vlies kaschiert. Nahezu alle Wandbekleidungen mit Applikationen können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Lacktapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen mit Lackbeschichtung (Lacktapeten)

Die Lacktapete ist eine Tapetenart, welche man heutzutage leider nur noch sehr selten findet. Das aufwändige Herstellungsverfahren dieser Tapetenart beherrschen nur noch wenige Produzenten. Die Lackfarben werden ebenfalls auf die Oberfläche der Tapete gedruckt und sind in der Regel hochglänzend. Oftmals werden die Lackfarben nur partiell eingesetzt um besondere Muster durch den Glanz des Lackes hervorzuheben. Diese Tapetenart wird auch mit den Herstellungsverfahren der klassischen Tapetenarten kombiniert um einen Matt-Glanz-Kontrast auf der Wandbekleidung zu erzeugen. Gelegentlich werden Lackbeschichtungen auch für die Herstellung von Metalltapeten oder Naturwerkstofftapeten eingesetzt. Viele Lacktapeten können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-Naturwerkstoff-Tapeten

Tapetenart: Wandbekleidungen aus Naturwerkstoffen

Eine spannende Tapetenart ist die Wandbekleidung aus Naturwerkstoffen. Die verschiedensten Naturmaterialien werden auf ein Trägermaterial aus Vlies oder Papier genäht oder kaschiert. Kombinationen mit Metallen und Applikationen sind keine Seltenheit. Weltweit gibt es nur wenige Manufakturen, die solch aufwändige Naturtapeten herstellen können. Die wohl bekannteste Tapetenart unter den Naturwerkstofftapeten ist die Grastapete. Die verwendeten Gräser oder Sisalfäden werden vor der Verarbeitung vollständig getrocknet. Einige Hersteller fertigen Tapeten in ähnlicher Optik auch aus Papierfäden oder Jute. Wieder im Trend sind neben Tapeten aus kleinen Mineralien auch die Wandbekleidung aus Kork, welche fast immer mit Metallfolien kombiniert wird. Weitere pflanzliche Materialien für die Herstellung dieser Tapetenart sind beispielsweise die Blätter von Wasserhyazinthen oder die Rinde des Bananenbaumes. Des Weiteren gibt es Manufakturen, welche für die Herstellung von Wandbekleidungen Holz, Capiz-Muscheln, getrocknete Blätter, Bambus oder Kokosschalen einsetzen. Der Kreativität bei der Herstellung dieser Tapetenart sind keine Grenzen gesetzt. Nahezu alle Wandbekleidungen aus Naturwerkstoffen können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

 

Tapetenarten-3D-Tapeten

Tapetenart: Dreidimensionale Wandbekleidungen (3D-Tapete)

Eine außergewöhnliche Tapetenart ist die dreidimensionale Wandbekleidung. Es gibt nur sehr wenige Manufakturen, welche diese Tapetenart herstellen können. Bei der dreidimensionalen Wandbekleidung handelt es sich um eine Tapetenart, die aus mehreren Schichten besteht. Als Basis dient ein sehr starker Vliesträger, welcher mit einem Schaumstoff bezogen wird. Der Schaum bekommt auf der Oberfläche noch einen edlen Stoff oder ein Velourüberzug. Durch ein besonderes Prägeverfahren wird unter Wärmeeinwirkung das jeweilige Design in das Material gepresst. In dem speziellen Verfahren wird sichergestellt, das das Material seine Form behält und dennoch angenehm flexibel bleibt.

Diese Tapetenart überbrückt durch die hohe kleinere Unebenheiten im Untergrund. Eine Besonderheit dieser Tapetenart ist, dass die Raumakustik durch die weiche, dreidimensionale Oberfläche verbessert wird. Daher werden 3D-Tapeten auch gerne an Decken oder für Trennwände eingesetzt um die Schallreflektion zu verbessern. Nahezu alle dreidimensionalen Wandbekleidungen können mit dem exklusiven » ARTE CLEAR PRO Fertigkleister verarbeitet werden.

Angeschaut